Designhotel Österreich

Tradition trifft Moderne

Tradition trifft Moderne – ein viel gesagter Spruch,

der oftmals zu einer nicht umgesetzten Worthülse verkommt. Anders gehen wir im Sonne Lifestyle Resort damit um. Das harmonische Zusammenspiel von Tradition und Moderne liegt uns Hoteliers besonders am Herzen. Das sieht und spürt man in allen Winkeln des ****S-Hotels. Der Gedanke Tradition trifft Moderne zieht sich wie ein roter Faden durch das ganze Konzept unseres Hauses.

Woher der Traditionsgedanke kommt

Die Rückbesinnung auf Traditionelles bringt die Geschichte des Hauses mit sich. Die Sonne Mellau war schon in den Nachkriegsjahren ein Publikumsmagnet im Bregenzerwald. Das lag nicht zuletzt an der Sonnenwirtin Margret Bischofberger, die gerne mal selbst zum Akkordeon griff und früh verstand, woher Gästepflege eigentlich kommen sollte: aus dem Herzen.

Die Sonnenwirtin aus Mellau: Margret Bischofberger
Die Sonne Mellau in historischen Zeiten
Musik war schon immer wichtig in Mellau

Die unvergessene Sonnenwirtin Margret Bischofberger

1921 geboren, übernahm sie zusammen mit ihrem Mann Eugen im Jahre 1946 den Gasthof Sonne, der aus zwei alten Zimmereinrichtungen, drei Tischen und 12 Stühlen bestand. 1950 erfolgte der erste Ausbau der alten Sonne mit 20 Betten. Zusätzlich wurden in Mellau ca. 10 Häuser mit Betten angemietet, um etwa 60 bis 100 Gäste zu verpflegen.

1954 kam ein Saal mit 60 Sitzplätzen dazu. Der erste große Um- und Zubau wurde 1958 fällig. Ein zusätzliches Restaurant mit 80 Sitzplätzen und ein Bettenhaus mit 30 Standardbetten sorgten für eine echte Belebung.

Das "sündige" Dorf

Ab diesem Zeitpunkt begannen die damals legendären Tanz- und Unterhaltungsabende, die Mellau den Ruf „das sündige Dorf" einbrachten.

Erst 1972 wurde Mellau auch für Wintersportgäste interessant. Dafür sorgten die Eröffnung der Bergbahnen Mellau und die Tanz-Tenne für insgesamt ca. 280 Personen.

Der Hotelneubau im Jahre 1977 und ein weiterer Umbau im Jahre 1985 brachten eine zusätzliche Kapazitätserweiterung

Der Geist der Sonnenwirtin lebt weiter in unseren Bemühungen, Ihnen die Zeit in der „Sonne" so unvergesslich wie möglich zu gestalten. Für die Enkelin der Sonnenwirtin, Natalie Läßer, ist es wichtig, das Erbe der Großmutter zu pflegen.

Hotel Sonne in Mellau
Eingangsbereich im Hotel Sonne in Mellau

Architektur mit Ausstrahlung

Wenn Altes und Neues verschmelzen

Was passiert, wenn man einen die urige Architektur eines alteingesessenen Bregenzerwälder Gasthofes mit einem topmodernen Zubau kombiniert? Altes und Neues verschmelzen zu einem harmonischen Ganzen, in dem Licht, und Leichtigkeit dominieren und bodenständige Materialien trotzdem das Sagen haben.

Doch am besten können es die beiden Architekten DI Bernd Frick und DI Richard Winkel erklären: „Die klare Formensprache und authentische Architektur prägen das Gesamterscheinungsbild des neuen Hotels und erzeugen Spannung zwischen dem Bregenzerwälderhaus und dem zeitgemäßen Baukörper des Hoteltraktes." Alt und Neu nebeneinander in Symbiose. Fließende Übergänge entstehen durch die Offenheit von Innen nach Außen und umgekehrt.

Das Ziel des Entwurfes ist die sensible Einbindung des neuen Baukörpers in die Dorfstruktur sowie der respektvolle Umgang mit dem vorhandenen Naturraum entlang des Mellenbaches. Durch die bewusst geplante Distanz vom Neubau zum rekonstruierten Wälderhaus wird dieses freigestellt und gewinnt wieder an Bedeutung im Ortskern von Mellau." "Herrliche Atmosphäre" sagen unsere Gäste. Wir empfehlen: anschauen und ausprobieren!

Vergangene Zeiten mit ins Heute genommen

Schon im Eingangsbereich warten eindrucksvolle, großrahmige Schwarz-Weiß-Motive auf den neugierigen Betrachter. Alte Aufnahmen von Menschen in traditioneller Bregenzerwälder Tracht oder Bergbauern bei der Arbeit laden ein, in alten Zeiten zu schwelgen. Doch nicht nur die Einrichtung und Wohn-Accessoires verweisen auf den Traditionsgedanken. Auch die Achtsamkeit und das besondere Augenmerk auf Produkte aus der Region sind daran angelehnt. Gerne erinnert man sich in unserem Haus an Zeiten, als die Produkte noch vorwiegend in der Region hergestellt und vertrieben wurden – quasi von Nachbar zu Nachbar.

Um Gästen den Bregenzerwald näherzubringen, etwas von dort mit  auf den Weg zu geben und auch der Nachhaltigkeit wegen liegt uns viel daran, regionale Produkte zu verwenden und anzubieten – sei es in der Küche oder im neuen Shop „besonn deres“. Dort gehen Sie auf eine Reise in das Handwerk des Bregenzer  Waldes und entdecken Sie eine Vielzahl an regionalen Produkten und echten Unikaten von heimischen Handwerksbetrieben.

Hotel Sonne in Mellau

Ein Zusammenspiel aus Tradition und Moderne  

Bei aller Bewahrung von Ursprünglichem und Regionalität gelingt es uns, die Vorzüge und Annehmlichkeiten der Moderne elegant in das traditionelle Konzept einzubinden. So können Sie sich verwöhnen lassen von unserer internationalen Spitzenküche, die elegant beste regionale Produkte integriert und so ein kulinarisches Zusammenspiel von heimischen Produkten und moderner Küche schafft.

Oder Sie gönnen sich in unserem Wellnesshotel eine fernöstliche ayurveda-Massage, bei der heimische Kräuteröle verwendet werden. Für eine gänzlich harmonische und ungestörte Zeit bei uns, haben wir uns entschieden, ein Erwachsenenhotel zu werden. Welche Genuss- oder Entspannungswelten Sie auch erklimmen, lassen Sie sich von uns mitnehmen auf eine Reise, bei der sich Tradition und Moderne treffen!