Skifahren in Mellau

Skiurlaub im Skigebiet Mellau Damüls im Bregenzerwald

Skifahren in Mellau
Bergbahnen Mellau

Skifahren im Bregenzerwald

Wintersport in Vorarlberg

Mellau ist der ideale Ausgangspunkt, um die Pisten Vorarlbergs zu erkunden. Von hier aus können Sie direkt mit den Bergbahnen oder dem Skibus das gesamte Skigebiet von Damüls über Schoppernau bis Warth Schröcken auskundschaften und Ihre Lieblingsabfahrten finden. Der 2015 neu gebaute Lift in Mellau bringt Sie direkt auf die Piste!

  • 109 km Piste in Mellau Damüls
  • Bis zu 400km Piste in 29 Skigebieten zum 3-Täler-Tarif
  • Skibus nach Damüls, Schoppernau, Warth inklusive
  • wenige Autominuten zur Bergbahn Mellau
  • Skibus direkt vom Hotel alle 15 Minuten
  • Skischule für Einsteiger direkt in Mellau
  • zahlreiche Restaurants im Ort
  • Skiverleih in nur 350 m Entfernung vom Hotel
Preise für Skischule und Skipass
Wetter in Mellau

Ihre Unterkunft in Mellau Damüls

Das Hotel Sonne Mellau: Wenige Minuten zu den Bergbahnen

Suchen Sie nach einer Unterkunft, von der aus Sie in nur wenigen Minuten die Bergbahnen erreichen können? Das Hotel und Lifestyle Resort Sonne Mellau liegt nur vier Autominuten vom Lift entfernt. Direkt vor der Haustür des Wellnesshotels fährt im Viertelstundentakt der Skibus zur Talstation. 109 Pistenkilometer und 23 Lifte bieten für Anfänger und Fortgeschrittene spannende und schöne Skirouten und beste Aussicht auf die DamülserMittagsspitze. Buchen Sie noch heute Ihren Winterurlaub und kommen Sie zum Skifahren nach Mellau!

Preise im Skigebiet Mellau Damüls

Tarife für Skipass, Skischule und Skiverleih in Mellau

Wir in Mellau bieten Ihnen die günstigsten Preise für Ihren Skiurlaub im größten Skigebiet Vorarlbergs. Der 3-Täler Skipass vereint 29 Skigebiete in Mellau, Damüls, Warth, Faschina und vielen weiteren Skigebieten in Vorarlberg. Werfen Sie jetzt schon einen Blick auf den Pistenplan!

In jedem Skigebiet können Anfänger natürlich in der Skischule das Skifahren lernen und die erste Ausrüstung bei uns im Ort leihen! Besuchen Sie dazu zum Beispiel unsere Seite zu Skiverleih und Skischule oder direkt die Seite der Skischule Mellau. Entdecken Sie das Skifahren in Mellau für sich!

Skiurlaub in Vorarlberg
Webcam im Skigebiet Mellau

Das größte Skigebiet in Vorarlberg

Hier macht Skifahren in Österreich Spaß

Insgesamt fast 400km Pisten und Skirouten warten im größten Skigebiet Vorarlberg auf Sie!

Wem das noch nicht genug ist, der kann vom Skigebiet Warth mit dem Lift nach Lech und St. Anton gondeln und das Skigebiet noch erweitern.

Wetter und Schneehöhe in Mellau

Aktueller Schneebericht für Damüls, Mellau und Faschina

Damit Sie Ihren Skiurlaub bei bestem Schnee und unter blauem Himmel verbringen können, brauchen Sie natürlich einen verlässlichen Bericht zum Wetter und zur Schneehöhe in Mellau. Mit nur einem Klick zum Überblick!

Hier geht‘s zum Wetter »

Livecam & webcam für das Skigebiet Mellau-Damüls im Bregenzerwald

Livecam im Skigebiet Mellau

Übrigens: Über die Webcam können Sie jetzt immer live vor Ort sein und sich selbst einen Eindruck verschaffen:

Hier geht`s zur Livecam

Pistenplan Damüls, Mellau, Faschina

Pistenplan Mellau, Damüls, Faschina

Skitouren für Anfänger und Fortgeschrittene

Attraktive Aufstiege im Skigebiet Mellau und Bregenzerwald

Winterstaude (1.877 m)

Diese bei Wintersportlern äußerst beliebte und oft begangene Skitour hat es in sich und ist aufgrund der steilen Grashänge für Fortgeschrittene geeignet. Dank der Nordlage der Abfahrtshänge findet man lange gute Schneeverhältnisse vor.

Streckenbeschreibung

Start ist der Liftparkplatz in Schetteregg. Von dort geht es zunächst auf einem Winterwanderweg Richtung Eggartsberg Vorsäß. Bereits nach kurzer Zeit geht man rechts bergauf Richtung Falz Alpe, vorbei an einer Alphütte, gefolgt von einer kurzen Abfahrt in eine Senke. Nach dessen Querung geht es in manchmal engen Kehren durch loses Buschwerk steil aufwärts und in einem Rechtsbogen an der Bühlen Alpe vorbei. Nun abermals rechts haltend gelangen Skitourengeher unterhalb der Felsabbrüche des Gipfelmassivs über steile Hänge aufwärts in eine Mulde und über einen Durchlass wenige Meter aufwärts zum Gipfelplateau.

Die Abfahrt erfolgt auf der gleichen Route wie der Aufstieg. Nach Passieren der „Senke“ führt ein Winterwanderweg weiter abwärts, ehe der Parkplatz nach kurzen, leichten Gegenanstiegen erreicht wird.

Skitour Kanisfluh (2.044 m)

Für Fortgeschrittene empfiehlt sich auf der Südseite der imposanten Kanisfluh mit ihrer steil abfallenden Nordflanke eine überaus attraktive Skitour. 

Streckenbeschreibung

Gestartet wird bei der Argenbachbrücke in Au. Nach rund 100 m geht es rechts neben der Straße bergauf. Über den freien Rücken links des Leue Baches über das Auer Ried aufwärts bis in die obersten Lichtungen. Immer rechts haltend gelangt man zu einer Abzweigung in den Güterweg. Rechts vom Alpengasthof Edelweiß folgen Wintersportler dem Sommerweg, überqueren einen kleinen Bach und gehen weiter in nördlicher Richtung über einen steilen Rücken hinauf zum Sattel zwischen Hoher Stoß und Holenke. Der Anstieg über den breiten Grat zum Gipfel ist häufig verweht. Empfehlenswert sind deshalb Harscheisen. Die Abfahrt ist ident mit dem Aufstieg.

Skitour Kanisfluh
Skitour Hochälpelekopf

Skitour Hochälpelekopf (1.464 m)

Einsteiger oder Sportler, die eine kleine Tour bevorzugen, finden an der Skitour Hochälpelekopf höchsten Gefallen. Am Aussichtspunkt angelangt reicht der Blick weit über den Bregenzerwald und bis zum Bodensee.

Streckenbeschreibung

Vom Parkplatz des Haldenliftes in Schwarzenberg (Ortsteil Gmeind) geht man auf der Skipiste gerade aufwärts, vorbei an den Holzhütten zu einer kleinen Unterführung. Nun erfolgt der Anstieg durch das Skigebiet Bödele. Entlang der Skiroute 2 erreicht man den Hochälpelekopf (1.464 m).

Skitour Hirschberg (1.500 m)

Diese einfache Tour für Einsteiger führt durch ein traumhaftes Skigelände mit mittelsteilen Hängen. Am Hirschberg oberhalb von Bizau gab es einst ein Skigebiet. Nun sind die ehemaligen Skipisten beliebte Hänge für Tourengeher.

Streckenbeschreibung

Gestartet wird in Bizau am Parkplatz Hütten/Übungslift. Von der ehemaligen Talstation steigt man links der Seilbahnstützen über steile Hänge aufwärts bis zur ehemaligen Bergstation des Hirschbergliftes. Weiter geht es links über einen kurzen Hang. Die Skitour endet oberhalb der früheren Bergstation auf einer Kuppe. Das Gelände bietet attraktive, aber doch eher steile Skihänge in breiten Waldschneisen. Dank der nördlichen Ausrichtung ist die Tour meistens bis in den Spätwinter begehbar.

Skitour Hirschberg