skiing in the alps

Ski Holidays in Vorarlberg

Skifahren in Mellau
Bergbahnen Mellau

SKIING IN BREGENZERWALD

Mellau is the perfect starting point to explore the slopes of Vorarlberg. From here you can explore the entire ski area from Damüls via Schoppernau to Warth Schröcken directly with the cable cars or the ski bus and find your favorite ski runs.

The, in 2015, newly built lift in Mellau takes you right on the slope!

  • 109 km of slopes in Mellau Damüls
  • Up to 400km of slopes in 29 ski resorts at the 3-Valleys rate
  • Ski bus to Damüls, Schoppernau, Warth included
  • only a few minutes by car to the cable railway Mellau
  • Ski bus directly from the hotel every 15 minutes
  • Ski school for beginners directly in Mellau
  • numerous restaurants in the village
  • Ski rental just 350 meters from the hotel

Preise für Skischule und Skipass
Wetter in Mellau

THE HOTEL SONNE MELLAU: A FEW MINUTES TO THE MOUNTAIN RAILWAYS

Are you looking for an accommodation from which you can reach the cable cars in just a few minutes? The hotel and lifestyle resort Sonne Mellau is just a four-minute drive from the lift. On the doorstep of the spa hotel, the ski bus departs every 15 minutes to the valley station. 109 kilometers of slopes and 23 lifts offer exciting and beautiful ski routes for beginners and advanced skiers as well as the best view to the Damülser Mittagsspitze. Book your winter holiday today and come to Mellau for skiing!

RATES FOR SKIPASS, SKI SCHOOL AND SKI RENTAL IN MELLAU

We in Mellau offer you the best prices for your skiing holiday in the largest ski area in Vorarlberg. The 3-valley ski pass combines 29 ski areas in Mellau, Damüls, Warth, Faschina and many other ski areas in Vorarlberg. Take a look at the trail map now!

In any ski area, beginners can of course learn to ski in the ski school and borrow the first equipment from us in town! Visit for example our page about ski rental and ski school or directly the page of the ski school Mellau. Discover skiing in Mellau!

Skiurlaub in Vorarlberg
Webcam im Skigebiet Mellau

Skiing is fun here in Austria

A total of almost 400km of slopes and ski routes await you in the largest ski area in Vorarlberg!

If that's not enough, you can take the lift from the Warth ski area to Lech and St. Anton and extend the ski area.

Current snow report for Damüls, Mellau and Faschina

Of course you need a reliable weather report and the snow depth in Mellau so that you can spend your skiing holiday with the best snow and under blue skies. Just one click to the overview!

Livecam & webcam für das Skigebiet Mellau-Damüls im Bregenzerwald

Livecam in the Mellau ski area

By the way: Via webcam you can always be live on-site and get yourself an impression.

Here's the livecam

Trail map Damüls, Mellau, Faschina

Pistenplan Mellau, Damüls, Faschina

Skitouren für Anfänger und Fortgeschrittene

Attraktive Aufstiege im Skigebiet Mellau und Bregenzerwald

Winterstaude (1.877 m)

Diese bei Wintersportlern äußerst beliebte und oft begangene Skitour hat es in sich und ist aufgrund der steilen Grashänge für Fortgeschrittene geeignet. Dank der Nordlage der Abfahrtshänge findet man lange gute Schneeverhältnisse vor.

Streckenbeschreibung

Start ist der Liftparkplatz in Schetteregg. Von dort geht es zunächst auf einem Winterwanderweg Richtung Eggartsberg Vorsäß. Bereits nach kurzer Zeit geht man rechts bergauf Richtung Falz Alpe, vorbei an einer Alphütte, gefolgt von einer kurzen Abfahrt in eine Senke. Nach dessen Querung geht es in manchmal engen Kehren durch loses Buschwerk steil aufwärts und in einem Rechtsbogen an der Bühlen Alpe vorbei. Nun abermals rechts haltend gelangen Skitourengeher unterhalb der Felsabbrüche des Gipfelmassivs über steile Hänge aufwärts in eine Mulde und über einen Durchlass wenige Meter aufwärts zum Gipfelplateau.

Die Abfahrt erfolgt auf der gleichen Route wie der Aufstieg. Nach Passieren der „Senke“ führt ein Winterwanderweg weiter abwärts, ehe der Parkplatz nach kurzen, leichten Gegenanstiegen erreicht wird.

Skitour Kanisfluh (2.044 m)

Für Fortgeschrittene empfiehlt sich auf der Südseite der imposanten Kanisfluh mit ihrer steil abfallenden Nordflanke eine überaus attraktive Skitour. 

Streckenbeschreibung

Gestartet wird bei der Argenbachbrücke in Au. Nach rund 100 m geht es rechts neben der Straße bergauf. Über den freien Rücken links des Leue Baches über das Auer Ried aufwärts bis in die obersten Lichtungen. Immer rechts haltend gelangt man zu einer Abzweigung in den Güterweg. Rechts vom Alpengasthof Edelweiß folgen Wintersportler dem Sommerweg, überqueren einen kleinen Bach und gehen weiter in nördlicher Richtung über einen steilen Rücken hinauf zum Sattel zwischen Hoher Stoß und Holenke. Der Anstieg über den breiten Grat zum Gipfel ist häufig verweht. Empfehlenswert sind deshalb Harscheisen. Die Abfahrt ist ident mit dem Aufstieg.

Skitour Kanisfluh
Skitour Hochälpelekopf

Skitour Hochälpelekopf (1.464 m)

Einsteiger oder Sportler, die eine kleine Tour bevorzugen, finden an der Skitour Hochälpelekopf höchsten Gefallen. Am Aussichtspunkt angelangt reicht der Blick weit über den Bregenzerwald und bis zum Bodensee.

Streckenbeschreibung

Vom Parkplatz des Haldenliftes in Schwarzenberg (Ortsteil Gmeind) geht man auf der Skipiste gerade aufwärts, vorbei an den Holzhütten zu einer kleinen Unterführung. Nun erfolgt der Anstieg durch das Skigebiet Bödele. Entlang der Skiroute 2 erreicht man den Hochälpelekopf (1.464 m).

Skitour Hirschberg (1.500 m)

Diese einfache Tour für Einsteiger führt durch ein traumhaftes Skigelände mit mittelsteilen Hängen. Am Hirschberg oberhalb von Bizau gab es einst ein Skigebiet. Nun sind die ehemaligen Skipisten beliebte Hänge für Tourengeher.

Streckenbeschreibung

Gestartet wird in Bizau am Parkplatz Hütten/Übungslift. Von der ehemaligen Talstation steigt man links der Seilbahnstützen über steile Hänge aufwärts bis zur ehemaligen Bergstation des Hirschbergliftes. Weiter geht es links über einen kurzen Hang. Die Skitour endet oberhalb der früheren Bergstation auf einer Kuppe. Das Gelände bietet attraktive, aber doch eher steile Skihänge in breiten Waldschneisen. Dank der nördlichen Ausrichtung ist die Tour meistens bis in den Spätwinter begehbar.

Skitour Hirschberg